Systems Theory and Automatic Control

Modelling and Analysis in Systems Biology

Grundlagen der Modellierung

Dozent

Priv.-Doz. Dr. sc. techn. ETH Eric Bullinger
Lehrstuhl für Systemtheorie und Regelungstechnik, Institut für Automatisierungstechnik

Inhalt und Ziel der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in die mathematische Modellierung biologischer Systeme. Behandelt werden unterschiedliche Modellierungsarten und Anwendungen von biochemischen Reaktionen in Metabolismus und Signaltransduktion, Genregulation, in Einzelzellen bis hin zu ganzen Organismen.

Termine

Montag 15:15-18:00 Raum G05-313

Diese Lehrveranstaltung besteht aus 2/3 Vorlesungen und 1/3 Übungen, die nicht terminlich getrennt angeboten werden.

Zielpublikum

PF M.Sc. Molekulare Biosysteme


Detaillierte Übersicht

Datum Uhrzeit Thema
Montag 09.10.2017 15:15-16:45 Einführung
Dienstag 10.10.2017 11:15-12:45 Quantitäten und Zeit in der Biologie
Montag 16.10.2017 15:15-17:00 Zeitdiskrete Modellierung
Montag 23.10.2017 15:15-17:00 vom Reaktionsmodell zum Differentialgleichungsmodell, Stöchiometrie
Dienstag 24.10.2017 11:15-12:45 Flussmodelle
Montag 13.11.2017 15:15-18:00 Enzymmodelle & Copasi
Montag 20.11.2017 15:15-18:00 Ruhelagen & Erhaltungsrelationen
Montag 27.11.2017 15:15-18:00 Metabolische und Signaltransduktionsmodelle
Montag 04.12.2017 15:15-18:00 Sensitivität & Robustheit
Montag 11.12.2017 15:15-18:00 Stochastik
Montag 18.12.2017 15:15-18:00 Boolsche Modelle
Montag 08.01.2018 15:15-18:00 Räumliche Effekte & Pharmakokinetik-Pharmakodynamikmodelle
Montag 15.01.2018 15:15-18:00 Altersmodelle & Epidemiologie
Montag 22.01.2018 15:15-18:00 Zusammenfassung & Ausblick & Prüfungskolloquium


Vorlesungs- und Übungsmaterialien

Materialien für Vorlesungen und Übungen sind auf der Downloadseite zu finden.